Programme

Autres / Conférences & Séminaires

public forum: Krieg und Friedensbewegung

Désolé, ce texte n'existe pas en français.


Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat nicht nur das Land ins Chaos gestürzt und Tausende von Leben gekostet, sondern auch innerhalb der EU bei vielen Menschen lieb gewonnene Gewissheiten irritiert. Auch die Friedensbewegung stellt sich seit dem 24. Februar die Frage, wie sie sich angesichts der Entwicklungen in diesem Krieg (neu) positionieren soll. Am 13. Juli wird die Frage nach dem Pazifismus in Zeiten des Krieges in Form eines public forum diskutiert.


Muss sich die Friedensbewegung seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine neu positionieren? Bleibt es bei der Devise „Frieden schaffen ohne Waffen“, oder muss diese überdacht werden? Wie beurteilt die Friedensbewegung die Unterstützung der ukrainischen Territorialverteidigung in Form von Waffenlieferungen, wie sie von europäischen Staaten, den USA und anderen unternommen wird? Ist eine radikale pazifistische Position im Falle einer „kollektiven Selbstverteidigung“, wie sie in Artikel 51 der UN-Gründungscharta beschrieben wird, überhaupt angemessen? Um diese und weitere Fragen zum Ukrainekrieg soll es in der Diskussion zwischen Friedensbewegten, Journalismus und Politik sowie dem Publikum am 13. Juli gehen.

Auf dem Podium u. a.:


Armand Back (Tageblatt)

Raymond Becker (Friddens- a Solidaritéitsplattform)

Paul Galles (CSV)

Prof. Dr. Karl Hans Bläsius


Moderation: Michel Pauly (forum)

Dates
13 July 2022
De 19:00 à 19:00
ajouter à mon calendrier

Lieu
Rotondes
place des Rotondes
L-2448 LUXEMBOURG luxembourg
voir sur google maps

E-mail : info@rotondes.lu

Numéro de téléphone : 0035226622007

Site web : http://rotondes.lu



Réservations et billets

public forum: Krieg und Friedensbewegung 0

Cela peut vous intéresser